2012-07-14 02:09:07 | Mika
Ich kann das gut verstehen was du da sagst, ich sehe das auf YouTube auch ieewreimdmr. Da Werden Tutorials teilweise bis auf die Farbcodes genau nachgemacht. Finde das wirklich schade, weil es ist schon wirklich schwierig was einzigartiges zu machen (zumindest im Screencast Bereich).Oder wenn man seinen RSS Reader f6ffnet und dann gleich 5 Blogs fcber das gleiche Thema schreiben. Ich frage mich auch was so schwer ist. Wenn ich z.B. durch einen Blog Artikel zu einem Video inspiriert werde dann nehme ich auch den Blog und stelle den vor und kopiere mir das nicht immer erst alles ffcr meinen Blog zusammen.


2012-07-14 01:55:43 | Saduni
Hot damn, looinkg pretty useful buddy.


2012-07-13 23:11:34 | Jamille
the Eisenhower, which left its home port in Norfolk, Va., Saturday, will offer a strong mesagse to U.S. naval allies, standing shoulder by shoulder with them in some of the dangerous parts of the world. In a world where the dollar is weak and an inexperienced young new president has just taken office in Washington, that shoulder to shoulder mesagse could not be more timely for U.S. friends and allies across the Middle East. Martin Sieff, , Space War, 23.02.09. Der , die interne Hauszeitschrift des Eisenhower-Flugzeugtre4ger, widmete sich am 22.02.08 dem bevorstehenden Einsatz am Horn von Afrika.Und hier noch der zweite Teil des obigen Textes:


2012-07-13 23:05:11 | Keyla
Reading posts like this make surinfg such a pleasure


2012-07-13 22:43:38 | Sonia
Georg sagt:Ich wfcrde ja gerne wechseln, habe aber mleilerwtite aufgegeben. In Augsburg/Gf6ggingen ist der gfcnstigste Anbieter die LEW. Als ne4chstes wollen die anderen Anbieter entweder eine Kaution oder ich muss den Abschlag ffcr ein Jahr im voraus Bezahlen, was ich als Hartz 4 Empfe4nger nicht kann. Obwohl es gerade bei mir auf jeden Cent ankommt, kann ich einfach nicht wechseln, egal wie ich es drehe und wende. Sobald es einen gfcnstigeren Anbieter mit 1 oder 2 Monatiger Abschlagszahlung gibt der keine Kaution verlangt bin ich im ne4chsten Monat beim neuen Anbieter.Unser toller Staat mischt sich in jeden sch . ein der ihn nichts Angeht, schafft es aber nicht die Energieversorger dazu zu bringen gesunkene Einkaufspreise an die Kunden weitergeben zu mfcssen.Danke Deutschland


2012-07-13 21:37:54 | Shaunquoia
FrizziIch bin…Zufriedenheit und auch einmal GrollUnd Trf6sten zu kf6nnenDas find ich toll.Mal Unverste4ndnis und dann wieedr MutZuhf6ren zu kf6nnenDas find ich gut.Entschlussfreudig und auch verbindlich zu seinUnd auch mal zu weinenDas find ich feinDies alles ist auch nur ein Ausschnitt von mirUnd all meine Seiten die passen nicht hierDoch eines lieb ich von all meinen SachenIch kann fcber mich selbst immer wieedr mal lachen.


2012-07-13 13:53:19 | Vanessa
Liebe Dorota,natfcrlich mf6chte ich gerne gewinnen, keine Frage. Trotzdem ist mir grad in eretsr Linie einfach danach, dir von dem wunderbaren Buch Erze4hlung ffcr einen Freund von Halina Poswiatowska zu erze4hlen, das mich sehr beeindruckt hat. Ich wfcrde es nicht als Lieblingsbuch bezeichnen, da es ein solches mit der im Wort enthaltenen Bestimmtheit ffcr mich einfach nicht gibt. Nicht mal Lieblingsautorin kann ich Halina Poswiatowska nennen, da ich nur dieses eine Buch von ihr kenne und sie in ihrer polnischen Heimat hauptse4chlich als Lyrikerin bekannt war. Trotzdem hat mich genau diese Geschichte sehr berfchrt.Eine herzkranke junge Frau berichtet in tagebuche4hnlicher Form einem sehr engen, blinden Freund von ihrer Krankheit, ihrem Weg von Krankenhaus zu Krankenhaus und trotz allem von ihren Zukunftsple4nen, die sie an keiner Stelle aufgibt. Nachdem eine heilungsversprechende Operation sie nach Amerika bringt, schreibt sie sich trotz allen Niederschle4gen dort an einer Universite4t ein, ohne die Sprache wirklich gut zu beherrschen. Ihr Wissenshunger ist eigentlich nur ein Resultat ihrer Sucht nach Leben und Erleben, dennoch bringt er sie an ihre eigenen Grenzen. Schliedflich verabschiedet sie sich aus Heimweh und trotz allen Erfolgs von Amerika und kehrt zurfcck nach Polen.Immer wieder geht es um die Liebe. Liebe zu ihrer Heimat, Liebe zum Leben, Liebe zu anderen Menschen. Die Erze4hlerin ist ein Mensch, an dem man sich ein Beispiel nehmen kf6nnte und mf6chte.Mir fe4llt gerade auf, dass ich immer weiter erze4hlen kf6nnte. Ich glaube aber, dass es in diesem sehr autobiographischen Roman gar nicht so sehr der Inhalt ist, der mich gefesselt hat, sondern die Kombination aus dem beschriebenen unstillbaren Lebenshunger und der klaren, poetischen Sprache, in der man eindeutig die Lyrikerin in Halina Poswiawowska erze4hlen hf6rt.Dass sie die Geschichte nicht mir selbst erze4hlt, sondern ihrem engsten Freund, habe ich we4hrend der Lektfcre ab und zu vergessen. Wobei ich den Eindruck habe, dass diese Grenze vielleicht auch bewusst verwischt werden will.Sofern du das Buch noch nicht kennst, liebe Dorota, lege ich es dir sehr ans Herz.Vielleicht noch ein kurzer Auszug aus dem Ende des Romans: Ich hf6re das Rauschen des sche4umenden Wassers, und ich ffchle, wie in meiner Brust der empfindlichste aller Zeitmesser vorsichtig schle4gt das Herz. Und zuletzt: Lausche, mein Freund, all diese Ble4tter sind nichts als sein Rhythmus. Das Buch ist vielleicht keins ffcr frf6hliche Stunden, dennoch ist es keinesfalls humorlos, im Gegenteil. Man ble4ttert das letzte Mal um und bleibt mit einer seltsamen Mischung aus Traurigkeit, Bewunderung und auch Zuversicht zurfcck. Ich wfcrde es als ein Buch bezeichnen, das trf6sten kann. So. Ich hoffe, dass der Kommentar nicht zu lang ist. Das alles ist ein wenig ungeordnet und wirr durcheinander, aber ich hoffe, du konntest einen Eindruck von dem Buch gewinnen.Die liebsten Grfcdfe,Constanze


2012-07-13 12:19:10 | Karliene
Hallo HAuke,ich hab hier auch noch etwas zum Namen Gottes:Der Kommentator der Jerusalemer Name erle4utert zum Namen JHWH’s in Ex 3,14:Man versucht den Namen JHWH durch anrdee Sprachen als das hebre4ische oder durch verschiedene hebre4ische Wurzeln zu erkle4ren. Sicherlich muss man hierin das Verb „sein“ in einer archaischen Form sehen. Manche erkennen hierin eine faktitive Form dieses Zeitworts: „er bewirkt sein“, „er ffchrt zum Dasein“. Viel wahrscheinlicher liegt eine Form des Grundstammes vor, dann bedeutet das Wort „er ist“. Was die Deutung betrifft, so wird das Wort in Ex 3,14, einem alten Zusatz aus der gleichen dcberlieferung erkle4rt. Umstritten ist der Sinn dieser Erkle4rung: ehje asher ehje. Wenn Gott von sich selber spricht, kann er nur in der ersten Person sprechen: „Ich bin“. Das Hebre4ische le4sst sich wf6rtlich fcbersetzen: „Ich bin, was ich bin“, genaugenommen fcbergibt Gott hier seinen Namen, der ihn nach semitischer Auffassung in gewisser Weise definieren soll. Das Hebre4ische le4sst sich aber auch wf6rtlich fcbersetzen mit „Ich bin, der ich bin“. Nach den Regeln der hebre4ischen Syntax, heidft das soviel wie „Ich bin der, der ist“, „Ich bin der Daseiende“. In diesem Sinne haben die dcbersetzer der Septuaginta diesen Namen verstanden: ego heimi ho on. Gott ist der einzig wahrhaft Existierende. Das bedeutet das er transzendent ist und ein Geheimnis ffcr den Menschen bleibt, aber noch mehr (Existenz bedeutet hebre4isch Effizienz!), dass er in der Geschichte seines Volkes und der Menschheit handelt und sie seinem Ziel entgegenffchrt. Diese Stelle enthe4lt im Keim die Entfaltungen, die ihr durch die fortschreitende Offenbarung gegeben werden, vgl. Offb 1,8: „Der ist und der war und der kommt, der Herrscher fcber die ganze Schf6pfung“. „Ich bin der Daseiende“, vom hebre4ischen her wird die Verbindung des Menschen, der in der Zeit lebt und der Kausalite4t unterworfen ist, in die Zeitlosigkeit, in das „Dasein“ erkle4rt.Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ehe Abraham war, bin ich. (Joh 8,58)Viele GrfcdfeJosef


2012-07-13 10:51:50 | Peter
Den Aufbau einer Social Media Beziehung mit der Art und Weise einen Frosch zu kochen, finde ich sehr amfcsant Die Tatsache, dass ich diese Anekdote noch nicht ktanne, machte mich durchaus neugierig wie Du den Vergleich herstellst und liedf mich den ganzen Artikel lesen. Danke auch ffcr die aufgeffchrten Tools, die ich, mit Ausnahme von Google Alerts, ebenfalls noch nicht ktanne und mir jetzt mal anschauen werde.Fazit: Lesenswerter Artikel ffcr alle die sich ein soziales Netzwerk aufbauen wollen. Trotz alledem sollte man immer vorsichtig sein und bleiben beim Haushalten seiner persf6nlichen Daten und Preisgeben seiner Persf6nlichkeit in sozialen Netzwerken. Deshalb hier von mir auch nochmal ein kleiner Videotipp zum Anschauen.Videotipp:


2012-04-20 08:30:37 | Karen
sagt:Netpaper Magazin erschienen, ich bin auf Seite 2! Die 2. Ausgabe des Netpaper Intenetmagazin ist seit dem 01. Februar 2008 ver nlfetficht, kann runtergeladen und gelesen werden. Und durch Gl ck und der Teilnahme an einem Gewinnspiel konnte ich mir die Seite 2 des Magazins f r meinen B


483-474 | 473-464 | 463-454 | 453-444 | 443-434 | 433-424 | 423-414 | 413-404 | 403-394 | 393-384 | 383-374 | 373-364 | 363-354 | 353-344 | 343-334 | 333-324 | 323-314 | 313-304 | 303-294 | 293-284 | 283-274 | 273-264 | 263-254 | 253-244 | 243-234 | 233-224 | 223-214 | 213-204 | 203-194 | 193-184 | 183-174 | 173-164 | 163-154 | 153-144 | 143-134 | 133-124 | 123-114 | 113-104 | 103-94 | 93-84 | 83-74 | 73-64 | 63-54 | 53-44 | 43-34 | 33-24 | 23-14 | 13-4 | 3-1


Name:
Code:

 

 

 

 

 

Gigs:

04.12.2010   Natrower Krug, Nantrow

11.12.2010   Blackland, Berlin

 

 


 

home | crew | links | about us | references | contact | impressum
Copyright © BACK TO THE ROOTS
designed by Templatesbox